Suchfunktion

Preisverleihung 2015

JUDITH SCHWEIGER:

EIN ORCHESTER STELLT SICH VOR – ERLEBTES LERNEN IM MUSIKUNTERRICHT.

EINE UNTERRICHTSEINHEIT ZUM THEMA INSTRUMENTENKUNDE IN DER 6. KLASSE DES GYMNASIUMS.

 

Für die unterrichtliche Einführung der Orchesterinstrumente in einer Unterstufenklasse gibt es längst ein breites didaktisches Repertoire, daher scheint das Thema der Instrumentenkunde auf den ersten Blick nicht gerade prädestiniert zu sein für didaktisch innovative Herangehensweisen. Vielleicht übte aber ja gerade dieser Umstand einen gewissen Reiz auf Frau Schweiger aus und tatsächlich gelang es ihr in dieser dokumentierten Unterrichtseinheit, sich diesem Thema auf eine ganz eigenständige Art zu nähern.

Positiv herauszuheben sind zunächst einmal ihre ausführlichen allgemeinpädagogischen Vorüberlegungen, die auch auf die aktuelle didaktische Diskussion Bezug nehmen. Hier berücksichtigt Frau Schweiger beispielsweise aktuelle Artikel zur bekannten Hattie-Studie und beleuchtet besonders die Bedeutung der Lehrerpersönlichkeit für das schulische Lernen. Diese didaktischen Vorüberlegungen flossen in die konkrete Unterrichtsplanung ein und so konnte die Klasse ihre Lehrerin z.B. auch als Musikerin und Dirigentin erleben.

Dieser didaktische Ansatz und die Präsenz der Lehrerin verschmolzen dann aber mit einem schülerorientierten Vorgehen. Das zeigen insbesondere die offenen Arbeitsformen, in denen die Schüler selbständig experimentieren durften, um die akustischen Grundlagen der Tonerzeugung und Schallübertragung zu entdecken. Wichtig war Frau Schweiger dabei immer die Kompetenzorientierung der Unterrichtseinheit – deutlich abzulesen etwa an den Unterrichtszielen, die Instrumente hörend zu erkennen oder den Klang der Instrumente angemessen zu beschreiben.

Nicht zuletzt sind es viele kreative und motivierende methodische Impulse, z.B. spielerische Arbeitsaufträge in Lernstationen mit aufwändig und altersgerecht gestalteten Materialien, Methoden der Visualisierung von komplexen Inhalten oder einfach das Dirigieren mit einem richtigen Profi-Taktstock, die die Thematik für die Schüler dieser 6. Klasse so vielfältig erlebbar gemacht haben und die den Ausschlag gegeben haben für die hervorragende Beurteilung und die Prämierung dieser dokumentierten Unterrichtseinheit.

Fußleiste