Suchfunktion

Professorin Beate Thull - Dozentin für das Fach Gemeinschaftskunde

 

Werdegang

 

Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in Göttingen und Tübingen

Referendariat am Seminar Esslingen

Seit 1982 Lehrerin am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach

Seit 1994 Fachleiterin am Seminar in Heilbronn

Lehrauftrag für Didaktik und Methodik des Faches Gemeinschaftskunde an der Universität Stuttgart

Stellvertretende Landesvorsitzende des SWL (Südwestdeutscher Lehrerinnen- und Lehrerverband für historische, politische und ökonomische Bildung)

 

Veröffentlichungen

 

Henkel, Christian/Thull, Beate: Möglichkeiten und Grenzen der Werteerziehung im Politikunterricht. Beobachtungen und Anregungen aus der Praxis, in: Breit, Gotthard/Schiele, Siegfried (Hrsg.): Werte in der politischen Bildung. Bonn 2000

Bub-Kalb, Simone/Henkel, Christian/Krapf, Peter/Thull, Beate: „Wenn ich König von Deutschland wär…“ Ziele, Möglichkeiten und Probleme der Demokratievermittlung in der Schule. In: Breit, Gotthard/Schiele, Siegfried (Hrsg.): Demokratie-Lernen als Aufgabe der politischen Bildung, Bonn 2002

Henkel; Christian/Thull, Beate: „Trenne nie Politik und Wirtschaft“ – Die Karstadt-Krise als Thema für den Politikunterricht, in: Weißeno, Georg (Hrsg.), Politik und Wirtschaft unterrichten, Bonn 2006

 

Mitarbeit in Schulbüchern:

Wirtschaft und Politik, Buchners Kolleg Politik, Bamberg 1999

Volkswirtschaft, Buchners Kolleg Wirtschaft und Recht, Bamberg, 2001

Wirtschaft und Politik im Zeitalter der Globalisierung, Buchners Themen Politik, Bamberg 2005

Buchners Abiturwissen Politik, Bamberg 2006

Fußleiste